Infos zur Kaninchenhaltung


Du bekommst bald deine ersten Kaninchen und möchtest dich über die Kaninchen Haltung und was sonst noch so dazu gehört informieren? Dann ließ auf jeden Fall weiter :)


Nacht Stall:

*Beispiele 1-6 von Amazon*

*Beipiele 7-8 von Fressnapf*

Für den Stall solltest du pro Tier 2qm einplanen. Sprich, wenn du 2 Kaninchen bekommst sollte der Stall min. 4qm groß sein. So können sich die beiden auch Mal aus den Weg gehe und sind nicht gezwungen, die ganze Zeit aufeinander zu hängen.

Außerdem werden sie somit weniger krankheitsanfällig. 

Der Stall sollte außerdem ein sicherer Rückzugsort sein mit vielen Versteckmöglichkeiten. Daher sollten die Kaninchen dort in Ruhe gelassen werden, sollten sie sich verstecken. 

Wichtig:  Der Stall muss unbedingt vor ungewünschten Gästen wie Mardern oder Füchsen gesichert sein!!

Um den Stall gemütlich zu gestalten empfehle ich euch Einstreu. Dies kann man sowohl im Futterhaus / Fressnapf als auch im Internet kaufen. Dies könnt ihr im Kompletten Stall verstreuen. Damit die Kaninchen es noch schön kuschelig haben, könnt ihr noch Stroh auf das Einstreu legen. Kleiner Tipp: ich würde das Stroh auf einen Haufen legen, sodass die Kaninchen es sich so hinlegen können, wie sie es gerne hätten. Somit haben sie zu Anfang direkt eine kleine Beschäftigung. 

Ich empfehle als Stall einen zweistöckigen Stall oder einen größeren mit mehreren Etagen / Versteckmöglichkeiten. Natürlich könnt ihr zuhause auch eure eigene Voliere bauen und euren Kaninchen noch mehr Platz bieten.


Freilauf:

*Beispiel von Amazon*

-> min. der Größe eines Freilaufes!

Täglicher Freilauf ist ganz wichtig für die Kaninchen. Dieser sollte wesentlich größer sein, wie der Nacht Stall, denn hier sollen die Kaninchen sich austoben, Hacken schlagen,... 

Aber auch im Freilauf müssen sich die Kaninchen verstecken können, denn Kaninchen sind fluchttiere... hier sind Häuser mit zwei Ausgängen / Eingängen sehr praktisch. Aber auch Beschäftigungen dürfen nicht fehlen. Dort empfehle ich z.B Äste zum abknabbern, Tunnelsysteme,... 

Am schönsten ist es natürlich für die Kaninchen, wenn ihr den Freilauf direkt mit dem Nacht Stall verbindet. Somit müsst ihr morgens nur die Türe öffnen und die Kaninchen können selber entscheiden, ob sie lieber im Stall bleiben oder sich etwas bewegen wollen. 


Futter:

*Beispiele 1-7 von Grünhopper*

*Beispiel 8 von Samerbergerbioheu*

*Beispiele 9-10 von Amazon*

Ganz wichtig ist natürlich auch das tägliche Futter. Dazu zählen Trockenfutter, Frischfutter und besonders wichtig -> Heu.

Hier kann ich euch das Trockenfutter von Grünhopper empfehlen. Die haben besonders gesundes und leckeres Trockenfutter ohne Getreide, denn Getreide ist nicht gesund für Kaninchen! Achtet dennoch darauf, dass eure Kaninchen nicht zu viel Trockenfutter bekommen. 

An Frischfutter kann ich euch alles mögliche empfehlen: Äpfel, Gurke, Paprika, Brokkoli, Fenchel, Pastinake, Rote Beete, Möhren mit und ohne Grün, versch. Salat Sorten,... 

Wichtig:  Kohl wirkt blähend und sollte daher erst in kleinen Mengen gefüttert werden! 

Bezüglich des Heus kann ich euch das von Samerbergerbioheu empfehlen. Es riecht super frisch, ist richtig schön grün und enthält noch ein paar Kräuter. Heu können die Kaninchen so viel fressen wie sie wollen. Es ist sehr gesund und sollte auch am meisten gefressen werden!

Wasser sollte 24/7h zur Verfügung stehen und täglich erneuert werden!


Warum Wasser Näpfe?

*Beispiele von Amazon*

Ich finde Wassernäpfe total wichtig.. viele große Züchter und leider auch viele Liebhaber benutzten Trinckflaschen. Diese sind für mich ein totales "No - Go"!

Zum einen müssen die Kaninchen sich verrenkten um etwas trinken zu können, sie können Nacken Probleme bekommen, Trinkflaschen sind unhygienisch und zum anderen friert das Wasser dort total schnell ein und ihr bekommt den Eisklumpen da total schlecht raus... 

Aus diesem Grund lege ich euch wirklich Wassernäpfe ans Herz! Dort können die Kaninchen ohne Probleme raus trinken, sie sind viel hygienischer, lassen sich viel besser säubern, sind praktischer und das eingefrorene Wasser lässt sich viel einfacher entfernen. Außerdem bekommen die Kaninchen hier keine Probleme mit dem Nacken o.ä.


Toiletten:

*Beispiel 1 von Fressnapf*

*Beispiel 2 von Grünhopper*

Damit ihr nicht immer den kompletten Stall sauber machen müsst, weil die Kaninchen Mal wieder überall hin gemacht haben, empfehle ich euch Toiletten. Entweder Eck Toiletten oder Katzenklos. Diese stellt ihr einfach da hin, wo die Kaninchen am meisten hin machen. Mit etwas Glück machen sie irgendwann nur noch in die Toiletten. 

Wichtig: lasst die Toiletten immer an der selben Stelle stehen!

Aber bitte bitte macht die Toiletten jeden Tag sauber. Dies ist besonders im Sommer super wichtig, damit die Fliegen in den Kötteln keine Eier ablegen..  Das ist echt unschön und führt zu Krankheiten bei den Kaninchen. Hygiene ist sehr wichtig!


Tierarzt Besuche:

*Beispiel von Amazon*

Ich lege euch Impfungen wirklich sehr ans Herz. Sie sind nervig und teuer aber wirklich wichtig! Besonders mit der Krankheit "RHD2" ist nicht zu spaßen. Sie ist hochgradig anstecken und wer diese einmal im Stall hat, wird sie so schnell nicht mehr los. Die Krankheit merkt man erst, wenn es schon zu spät ist. Daher sind Impfungen sehr wichtig, damit eure süßen auch bei euch alt werden können. Ich empfehle ich die Impfungen gegen Myxomathose, Rhd1 und Rhd2.

 

Für den Transport zum Tierarzt empfehle ich euch Transportboxen aus dem Laden oder aus dem Internet. Diese sollten auch nicht zu klein sein. Der Transport an sich ist sehr viel Stress für die Kaninchen und sollte daher so angenehm wie möglich gestaltet werden.